Aktuelles aus der Gemeinde

20.06.2019

Der ÖREB-Kataster

Wer in der Schweiz Land besitzt, kann dieses nicht beliebig nutzen. Er muss sich an die Rahmenbedingungen halten, die ihm Gesetzgeber und Behörden vorschreiben. Der Kataster der öffentlich-rechtlichen Eigentumsbeschränkungen (ÖREB-Kataster) führt die wichtigsten Beschränkungen auf, die aufgrund gesetzlicher Bestimmungen und behördlicher Erlasse auf ein Grundstück wirken (z.B. Bauzonen). Somit ergänzt der ÖREB-Kataster das Grundbuch, das die privatrechtlichen Einschränkungen enthält. Mit dem ÖREB-Kataster werden Eigentumsbeschränkungen zentral, offiziell und zuverlässig dargestellt. Ziel ist es, bis 2019 ein schweizweites amtliches Informationssystem zu erstellen.

Seit anfangs 2016 können 11 der 18 Themen des ÖREB-Katasters in allen Gemeinden des Kantons Bern eingesehen werden. Für die Einführung der gemeindespezifischen Themen (z.B. Raumplanung, Waldgrenzen, etc.) wurde ein etappiertes Vorgehen gewählt. Seit dem 20.06.2019 ist die Gemeinde Teuffenthal öffentlich im ÖREB-Kataster aufgeschaltet.

Der ÖREB-Kataster kann über das Geoportal des Kantons Bern  in Form einer dynamischen Karte eingesehen werden. Zudem kann pro Parzelle ein statischer PDF-Auszug mit den entsprechenden Rechtsvorschriften erstellt werden.

Weitere Informationen zum ÖREB-Kataster finden Sie in der Publikumsbroschüre sowie auf der Informationsseite zum schweizerischen Katasterwesen des Bundes.

25.04.2019

App mit Abstimmungsinformationen «VoteInfo»

Die Bundeskanzlei hat unter Beizug des Bundesamtes für Statistik BFS und in enger Zusammenarbeit mit dem Kanton Zürich die App «VoteInfo» entwickelt. Die App bietet seit der Abstimmung vom 10. Februar 2019 einen neuen mobilen Zugang zu den offiziellen Informationen über die eidgenössischen und kantonalen Abstimmungen. Auf der App «VoteInfo» finden Sie neben den Abstimmungserläuterungen des Bundesrats auch die Erklärvideos der Bundeskanzlei zu den eidgenössischen Abstimmungsvorlagen vom 19. Mai 2019.

Die App ist kostenlos auf Google Play oder im App Store erhältlich.
VoteInfo auf Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=ch.bk.voteinfo  
VoteInfo auf iOS: https://itunes.apple.com/ch/app/id1434819062

25.07.2017

Eine Hilfe für Schweizer Familien mit zwei und mehr Kindern

Die von Schweizer Stifterschaft finanzierte gemeinnützige Stiftung „Das Leben meistern“ hat sich insbesondere zur Aufgabe gemacht, Schweizer Familien mit zwei und mehr Kindern in bescheidenen Einkommensverhältnissen zu unterstützen.

Die finanzielle Hilfe beträgt z.B. 100 Franken pro Kind und Monat. Diese Unterstützung soll den Familien helfen, die eine oder andere zusätzliche Ausgabe im Alltag machen zu können, sei es für Kleidung, Bücher, Hobbies oder anderes.

Antragsberechtigt sind deutschsprechende Schweizer Familien oder Einelternfamilien in den Kantonen Freiburg und Bern mit zwei oder mehr Kindern bis zum 22. Altersjahr (in Erstausbildung bis CHF 1‘000 Ausbildungslohn) mit einem Reineinkommen gemäss kantonaler Steuerveranlagung von maximal CHF 55‘000 bei zwei Kindern / CHF 60‘000 bei drei Kindern / CHF 65‘000 bei vier Kindern usw. (vorbehältlich grösserer Vermögenswerte). Bei Einelternfamilien sind die Ansätze um 10'000 Franken tiefer.

Wenn Sie das Angebot interessiert, nehmen Sie mit der Stiftung Kontakt auf:
Stiftung „Das Leben meistern“
Industriestrasse 10a, 3185 Schmitten
Tel. 026 496 12 40 / E-Mail:

Merkblatt

Beitragsgesuch 

Gemeindeverwaltung
Teuffenthal
Dorfstrasse 42
3622 Homberg b. Thun

Telefon:033 442 11 23
E-Mail:
 

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag
09:00 - 11:30 Uhr
13:30 - 16:30 Uhr